Einfache 6- Schritte Anleitung zum Powernap

Inhalt des Blogbeitrags:
Was ist ein POWERNAP und wie kann er dir gegen Stress und zu mehr mentaler Klarheit und Erholung helfen?
5 unwiderstehliche Gründe für ein tägliches Nickerchen - einen Powernap
Ein paar kleine Vorbereitungen sind notwendig, damit das POWERNAPPING klappt
Die 6 Schritte Anleitung zum POWERNAP (Kurzschlaf)
Wie lange sollte der perfekte Powernap dauern?
Häufige Fragen von Einsteigern zum Thema POWERNAP

Was ist ein POWERNAP und wie kann er dir gegen Stress und zu mehr mentaler Klarheit und Erholung helfen?

Ein Powernap ist ein kurzer Schlaf, der darauf abzielt, die Energie und Aufmerksamkeit zu steigern, ohne in die tieferen Schlafphasen zu fallen. Gewöhnlich dauert ein Powernap zwischen 10 und 30 Minuten. Auf keinen Fall länger eher kürzer. Du solltest selbst ausprobieren, welche Zeit für dich optimal ist. In dieser kurzen Zeit können sich Körper und Geist erholen, Stress reduzieren und die Konzentration verbessern. Ein effektiver Powernap fördert die Wachsamkeit und Produktivität, ohne dass man sich danach müde oder benommen fühlt. Letzteres wäre eher ein Indiz dafür, dass der Powernap für dich zu lange dauert, wenn du dich hinterher matschig fühlst.  Dies macht ihn zu einer wirksamen Methode, um den Tagesablauf zu revitalisieren, insbesondere wenn man eine kurze Pause für mentale Klarheit und Erholung benötigt.

Du kannst also kurze Schlafpausen optimal nutzen, um mehr Energie und Produktivität in deinen Alltag zu bringen. Und diese Kurzschlafpausen steigern nicht nur deine Energie, sondern helfen auch bei der Stressbewältigung und beim Stressabbau. 

Solche kurze Schlaf-Pausen können in deinem stressigen Alltag also einen echten Unterschied machen! Probier es einfach aus und gib mir gerne über  mein Kontaktformular eine kurze Rückmeldung. Hier klicken

5 unwiderstehliche Gründe für ein tägliches Nickerchen - einen POWERNAP

In Japan ist der Powernap oder Power- Schlaf schon seit langem beliebt und oft angewendet, sogar während Konferenzen, der Bahnfahrt oder am Arbeitsplatz. Es gibt Studien, die ergeben haben, dass Menschen, die 3mal pro Woche einen Powernap machen zu 37% weniger einen Herzinfarkt haben.  Und es gibt mindestens 5 weitere unwiderstehliche Gründe für das gesunde Nickerchen für zwischendurch wie zum  Beispiel:

Die 6 Schritte Kurzanleitung zum Powernap
  1. ☑️ Steigerung der Wachsamkeit und Konzentration: Ein Powernap kann dazu beitragen, die Wachsamkeit und Konzentration zu verbessern, indem er eine kurze Pause vom Tagesschlaf ermöglicht. Nach einem Powernap fühlen sich viele Menschen erfrischt und sind besser in der Lage, sich auf Aufgaben zu konzentrieren.

  2. ☑️ Energiesteigerung: Menschen mit Schlafstörungen fühlen sich oft tagsüber müde und erschöpft. Ein kurzer Powernap kann dazu beitragen, die Energie zu steigern und die Tagesmüdigkeit zu verringern, ohne den regulären Nachtschlaf zu beeinträchtigen.

  3. ☑️ Verbesserung der kognitiven Funktion: Schlafstörungen können zu Beeinträchtigungen der kognitiven Funktionen führen. Ein Powernap kann kurzfristig die Aufmerksamkeit, Konzentration und das Denkvermögen verbessern, was besonders für Menschen mit Schlafmangel zugute kommt

  4. ☑️ Stärkung des Immunsystems: Regelmäßige Powernaps können dazu beitragen, das Immunsystem zu stärken. Schlaf ist ein wichtiger Faktor für die Immunfunktion, und auch kurze Schlafphasen können dabei unterstützen, die allgemeine Gesundheit zu fördern.

  5. ☑️ Reduzierung von Müdigkeit und Erschöpfung: Ein kurzer Mittagsschlaf kann dazu beitragen, Müdigkeit und Erschöpfung zu reduzieren, insbesondere nach einer Nacht mit unzureichendem Schlaf. Ein Powernap kann den Körper und den Geist revitalisieren und dabei helfen, die Leistungsfähigkeit für den Rest des Tages aufrechtzuerhalten.

Ein paar kleine Vorbereitungen sind notwendig, damit das POWERNAPPING klappt

⏹ Suche dir ein ruhiges Plätzchen, wo du ungestört bist, es sollte nicht zu warm/kalt sein

⏹ Du solltest die Möglichkeit haben, deinen Kopf abzulegen, entweder auf deinen Armen oder einem kleinen Kissen

⏹ Stelle dir einen sanften Alarm auf dem Handy ein, um wieder rechtzeitig aufzuwachen und nicht in eine tiefere Schlafphase zu geraten

⏹ Wenn du kannst verdunkle deinen Platz etwas, das geht auch mit einer Schlafmaske, denn Dunkelheit hilft 

6- Schritte Anleitung für den POWERNAP (Kurz- Schlaf)

1. Atme tief und gleichmäßig ein und aus, so dass sich dein Bauch hebt und senkt

2.  Atme durch die Nase ein und durch den Mund aus

3.  Atme doppelt so lange aus als ein

4.  Konzentriere dich ganz auf deine Atmung und stell dir vor wie der Sauerstoff wohltuend durch deinen ganzen Körper strömt und noch die kleinsten Zellen versorgt

5.  Wenn du magst dann sag dir selbst langsam mit deiner inneren Stimme beim Ausatmen: "Ruuuheeee"

6.  Recke und strecke dich ordentlich nach dem Kurzschlaf und nimm ein paar bewusste tiefe Atemzüge, um wieder ganz wach zu werden, am besten am geöffneten Fenster.

Gib nicht auf, wenn es nicht gleich beim 1. Mal klappt. Es braucht ein wenig Übung und während dessen kannst du herausfinden, was du brauchst und was es dir leichter macht, in den Powernap hinein zu finden. Vielleicht ein wenig an deiner Haltung verändern,  so dass sie bequemer wird  oder leise Hintergrundmusik hören?

Wie lange sollte der perfekte Powernap dauern?

Die ideale Dauer für einen Powernap hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der individuellen Schlafbedürfnisse, der Tageszeit und den persönlichen Vorlieben. Hier sind einige Richtlinien für die Dauer eines optimalen Powernaps:

  1. Kurze Powernaps (10-20 Minuten): Ein kurzer Powernap von etwa 10 bis 20 Minuten kann dazu beitragen, Müdigkeit zu reduzieren, die Wachsamkeit zu steigern und die Leistungsfähigkeit zu verbessern, ohne dabei in die Tiefschlafphasen zu gelangen. Diese kurzen Nickerchen sind besonders geeignet, um den Energieschub zu erhalten, ohne das Risiko einzugehen, in eine tiefe Schlafphase zu fallen und danach möglicherweise mit Schlaftrunkenheit aufzuwachen.

  2. Mittellange Powernaps (30 Minuten): Ein Powernap von etwa 30 Minuten kann ebenfalls dazu beitragen, die Müdigkeit zu reduzieren und die Wachsamkeit zu steigern. Allerdings kann ein 30-minütiges Nickerchen dazu führen, dass man in die Tiefschlafphasen des Schlafs gelangt, was zu Schlaftrunkenheit und einer gewissen Trägheit nach dem Aufwachen führen kann.

  3. Langere Powernaps (60-90 Minuten): Ein längerer Powernap von 60 bis 90 Minuten kann eine vollständige Schlafzyklus durchlaufen, einschließlich Leichtschlaf- und Tiefschlafphasen sowie möglicherweise einer kurzen Phase des REM-Schlafs. Diese Art von Nickerchen kann dazu beitragen, die kognitive Funktion zu verbessern, das Gedächtnis zu stärken und die Stimmung zu heben, ähnlich wie ein vollständiger Nachtschlaf. Allerdings kann ein längerer Powernap auch zu Schlaftrunkenheit führen und den Schlaf-Wach-Rhythmus stören, insbesondere wenn er zu spät am Tag eingenommen wird.

Letztendlich ist die optimale Dauer eines Powernaps individuell verschieden und kann durch Experimentieren herausgefunden werden. Einige Menschen finden vielleicht, dass kurze Nickerchen am effektivsten sind, um ihre Energie zu steigern, während andere von längeren Nickerchen profitieren. Wichtig ist, den Powernap nicht zu spät am Tag zu machen, um den nächtlichen Schlaf nicht zu beeinträchtigen, und die Dauer so anzupassen, dass man sich nach dem Aufwachen erfrischt und revitalisiert fühlt.

Häufige Fragen von Einsteigern zum Thema POWERNAP

Antwort: Der ideale Zeitpunkt für einen Powernap liegt oft zwischen 13:00 und 15:00 Uhr, wenn viele Menschen einen natürlichen Energietiefpunkt erleben. Achte darauf, dass der Powernap nicht zu spät am Tag stattfindet, um deinen regulären Nachtschlaf nicht zu beeinträchtigen.

1. Frage: "Wie verhindere ich, dass der Powernap zu lange dauert und ich in einen tiefen Schlaf falle?"

Antwort: Um einen zu langen Schlaf zu vermeiden, setze dir einen Wecker oder eine Timer-App, um deinen Powernap auf 20-30 Minuten zu begrenzen. Diese Dauer ermöglicht es, von den Vorteilen des Powernaps zu profitieren, ohne in die tiefen Schlafphasen zu gelangen, die zu Schlafträgheit führen können.

2. Frage: "Wann ist der beste Zeitpunkt für einen Powernap, um meine Tagesroutine nicht zu stören?"

Antwort: Der ideale Zeitpunkt für einen Powernap liegt oft zwischen 13:00 und 15:00 Uhr, wenn viele Menschen einen natürlichen Energietiefpunkt erleben. Achte darauf, dass der Powernap nicht zu spät am Tag stattfindet, um deinen regulären Nachtschlaf nicht zu beeinträchtigen.

3. Frage: "Ich bin besorgt, dass ich nach dem Powernap müde oder verwirrt sein könnte. Wie kann ich dies verhindern?"

Antwort: Um das "Schlafmohnig-Effekt" zu vermeiden, steh nach dem Powernap sofort auf und strecke dich. Bewege dich leicht und trinke etwas Wasser, um deinen Kreislauf in Schwung zu bringen. Ein kurzer Spaziergang kann ebenfalls helfen, die Wachsamkeit zu steigern.

4. Frage: "Kann ich Powernaps auch im Büro machen, und wie erkläre ich das meinen Kollegen?"

Antwort: Ja, Powernaps im Büro sind möglich. Kläre mit deinen Kollegen und Vorgesetzten im Voraus ab, ob es akzeptiert ist. Erkläre, dass ein kurzer Powernap deine Produktivität und Konzentration steigern kann. Finde einen ruhigen Ort, nutze eventuell eine Schlafmaske oder Ohrstöpsel, um die Umgebung zu minimieren.

5. Frage: "Ich habe Schwierigkeiten, in kurzer Zeit einzuschlafen. Wie kann ich effektiv einen Powernap machen?"

Antwort: Versuche, eine Entspannungstechnik wie tiefe Bauchatmung oder sanfte Meditation in deine Routine vor dem Powernap einzubauen. Reduziere vor dem Schlaf die Stimulation durch Bildschirme und Licht. Mit der Zeit wird dein Körper sich an die kurzen Schlafperioden anpassen, und es wird einfacher, schnell einzuschlafen.

Das könnte dich vielleicht auch noch interessieren:

Mein Schlaf- Reflexions- Worksheet hilft dir, deine Gedanken und Gewohnheiten in Bezug auf deinen Schlaf zu reflektieren und konkrete Maßnahmen zur Verbesserung zu planen. Ist ein Download- Produkt, beim Klick auf das Bild kommst du in meinen Shop, kannst es direkt runterladen und anfangen.